BAE PVV Zelle

Home - AGB - Impressum - Batterie-Shop - Starterbatteriefinder - Elektrotechnik - Anfahrt

 

Kontaktieren Sie uns bitte für Bestellungen unter 04403/602020

oder benutzen Sie unser Kontaktformular

Anwendung

BAE Secura PVV solar Batterien benötigen während der gesamten Brauchbarkeitsdauerkein Nachfüllen von Wasser und sind daher wartungsfrei.

Dadurch entfällt die Füllstandskontrolle während der Wartung.

 

Die Batterien werden zum Speichern von elektrischer Energie in mittleren und großen Photovoltaik-Anlagen eingesetzt.

 

Aufgrund des robusten Panzerplattendesigns zeichnen sich BAE PVV Batterien durch lange Lebensdauer und hohe Zyklenfestigkeit aus.

 

Installation

BAE Secura PVV solar Batterien sind für Innenanwendungen konzipiert.

Für Außenanwendungen wird Rücksprache mit uns empfohlen.

 

BAE Secura PVV Zelle solar

Verschlossene stationäre Zellen (VRLA-GEL)

TYPE

Spannung V

Kapazität

Ah (120h)

Länge

(mm)

Breite

(mm)

Höhe

(mm)

Gewicht

(kg)

2 PVV 140

2

158

105

208

420

12,4

3 PVV 210

2

238

105

208

420

17,1

4 PVV 280

2

318

105

208

420

19,4

5 PVV 350

2

397

126

208

420

23,3

6 PVV 420

2

477

147

208

420

27,4

TYPE

Spannung V

Kapazität

Ah (120h)

Länge

(mm)

Breite

(mm)

Höhe

(mm)

Gewicht

(kg)

5 PVV 550

2

589

126

208

535

31,4

6 PVV 660

2

693

147

208

535

36,9

7 PVV 770

2

795

168

208

535

42,4

TYPE

Spannung V

Kapazität

Ah (120h)

Länge

(mm)

Breite

(mm)

Höhe

(mm)

Gewicht

(kg)

6 PVV 900

2

978

147

208

710

51

7 PVV 1050

2

1154

215

193

710

61,9

8 PVV 1200

2

1298

215

193

710

68,8

9 PVV 1350

2

1464

215

235

710

77

10 PVV 1500

2

1620

215

235

710

83,9

11 PVV 1650

2

1764

215

277

710

92,9

12 PVV 1800

2

1920

215

277

710

99,2

TYPE

Spannung V

Kapazität

Ah (120h)

Länge

(mm)

Breite

(mm)

Höhe

(mm)

Gewicht

(kg)

11 PVV 2090

2

2088

215

277

855

108,2

12 PVV 2280

2

2256

215

277

855

116,5

13 PVV 2470

2

2508

215

400

815

131,4

14 PVV 2660

2

2772

215

400

815

141,2

15 PVV 2850

2

2868

215

400

815

147,9

16 PVV 3040

2

3036

215

400

815

156,2

17 PVV 3230

2

3300

215

490

815

173,6

18 PVV 3420

2

3468

215

490

815

181,4

19 PVV 3610

2

3624

215

490

815

189,6

20 PVV 3800

2

3792

215

490

815

197,8

22 PVV 4180

2

4272

215

580

815

205,7

24 PVV 4560

2

4550

215

580

815

222

26 PVV 4940

2

4710

215

580

815

235,1

 

Technische Spezifikation für BAE Secura PVV Zelle

 

Konstruktion

 

Positive Elektrode:

Röhrchenplatte mit gewebter Polyestertasche und massiven Gittern in einer

korrosionsfesten PbCaSn-Legierung

 

Negative Elektrode

Gitterplatte in PbCaSn-Legierung mit Langzeitspreizstoff

 

Separation

mikroporöser Separator

 

Elektrolyt

Schwefelsäure der Dichte 1,24 kg/l (20 °C), durch pyrogene Kieselsäure als GEL fixiert

 

Gefäß und Deckel

schlagfestes, grau eingefärbtes ABS (die Farbe kann leicht variieren und von der

Darstellung abweichen); UL-94-Einstufung: HB,

auf Anfrage auch in UL-94-Einstufung: V-0

 

Ventil

Ventil mit Rückzündungsschutz, Öffnungsdruck ca. 120 mbar

 

Poldurchführung

100 % gas- und elektrolytdicht, gleitender, kunststoffumspritzter Panzerpol

 

Schutzart

IP 25 entsprechend DIN EN 60529, berührungsgeschützt nach VBG 4

 

Horizontaler Betrieb

Hierfür darf nur der Spezialtyp PVV "horizontal" eingesetzt werden. Dessen

Konstruktion und Fertigungsverfahren sind darauf abgestimmt.

 

 

 

Wartung

 

alle 6 Monate

Batteriespannung, Pilotzellenspannungen und Temperaturen prüfen

 

alle 12 Monate

Anschlüsse prüfen, Batterie- und Zellenspannungen sowie Temperaturen aufzeichnen

 

 

Betriebseigenschaften

 

Entladetiefe (DOD)

max. 80 % (Ue = 1,91 V/Zelle für Entladezeiten >10 h; 1,74 V/Zelle für 1 h),

Tiefentladungen über 80 % DOD sind zu vermeiden

 

Anfangsladestrom

(I- oder Bulk-Phase)

ist unbegrenzt, der Mindestladestrom sollte 1,5 A/100 Ah C10 betragen

 

Ladespannung Zyklenbetrieb

auf 2,30 V bis 2,40 V pro Zelle beschränkt, Gebrauchsanweisung beachten

 

Ladeerhaltungsspannung / nicht zyklischer Betrieb

2,25 V/Zelle

 

Anpassung der Ladespannung

keine Anpassung notwendig, sofern die Batterietemperatur im Monatsdurchschnitt

zwischen 10 °C und 45 °C liegt, DU/DT = -0,003 V/Zelle pro K unterhalb 10 °C

 

Vollladung auf 100 %

innerhalb des Zeitraums zwischen 1 bis 4 Wochen

 

IEC 61427 Zyklen

>3.000 Zyklen (A+B) bei 40 °C

 

Batterietemperatur

-20 °C bis 45 °C, empfohlener Temperaturbereich 10 °C bis 30 °C

 

Selbstentladung

ca. 2 % pro Monat bei 20 °C

 

 

Transport

Batterien unterliegen nicht dem ADR (Straßentransport), wenn die Bedingungen der

Sondervorschriften 598 und 238 (Kap. 3.3) eingehalten werden.

Da die BAE Zellen/Batterien dem IMDG-Code (GGVSEE) genügen, sind sie auch bei

Seetransport kein Gefahrgut.

 

 

Standards

 

Test Standards

IEC 60896-21, IEC 61427

 

Sicherheitsstandard, Belüftung

EN 50272-2

 

Gebrauchsanweisung für BAE Secura PVV und PVVM.

 

Batterie Siems GmbH&Co.KG Industriestraße 14 26160 Bad-Zwischenahn Tel:04403/602020 email:info@batterie-siems.de

Öffnungszeiten: Mo - Fr 8.00-12.00 & 13.00-17.00